Nadia Frischknecht-Ruckstuhl wurde 1978 in Zürich in eine Familie von Gastronomen hineingeboren, die in Spanien, Zürich und im Thurgau tätig waren. Schon als kleines Mädchen bemerkte Nadia, dass sie an ihren Mitmenschen Dinge wahrnahm, die anderen verborgen blieben.

Zunächst liess sie sich ebenfalls zur Gastronomin ausbilden und führte bereits mit 20 Jahren ihr eigenes Restaurant. Weitere Stationen ihrer Gastronomiekarriere waren u.a. die Leitung eines renommierten Cafés in Winterthur, die Teamleitung Service & Officebereich für den Migros-Genossenschaftsbund sowie die Ausbildung von Lehrlingen. Darüber hinaus war Nadia als Sozialbegleiterin in einer Jugendwerkstatt tätig und hat 2018 ihr Schulprojekt „dubistperfekt“ entwickelt. Hier besuchte sie Schulklassen und arbeitete an Themen wie dem Umgang mit eigenen Gefühlen, Respekt, Konflikten und mehr. Sie hat selber zwei Kinder (1999&2005).

Bereits im Alter von 22 Jahren begann Nadia mit systemischer Aufstellungsarbeit, vertiefte kontinuierlich ihre Kenntnis nicht-invasiver Wege der Genesung aus der ganzen Welt und absolvierte eine Ausbildung in Kinesiologie am Ikamed, Zürich.

Durch ihr Umfeld wurde Nadia mit schweren gesundheitlichen Einschränkungen und menschlichen Grenzerfahrungen konfrontiert. Intensive persönliche Erlebnisse legten ihr nahe, ihre Begabung in der Wahrnehmung und Begleitung von Menschen zum Beruf zu machen. Im Jahr 2016 eröffnete Nadia ihre Gesundheitspraxis Linde.

Kern von Nadias Arbeit ist ihre aus tiefem Erleben gewonnene Erfahrung, dass kein Mensch leiden muss. Oft sabotieren Menschen ihr eigenes Potential aufgrund uralter, überlebter Konditionierungen. Nadia nimmt es als ihre Berufung wahr, Menschen in ihrem individuellen Potential zu bestärken und sie auf ihrem Weg in die Freiheit und Erfüllung zu begleiten.